Aufbau und Hoffnung in Rojava – Ein Reisebericht

Datum/Zeit: Do, 5. Juli 2018 / 19:00 Uhr

Veranstaltungsort: Bern, Infoladen

Veranstaltungstyp: Programm Raum Bern


https://www.facebook.com/events/398160674011951/

Ein aktueller Bericht aus dem syrischkuridischen Rojava über Frauen und Männer, die für eine gleichberechtigte Gesellschaft und ein Leben in Freiheit für alle kämpfen.

In Rojava blüht die Vision einer Gesellschaft, in der Frauen gleichberechtigt die Gesellschaft mitgestalten und Menschen jeder Religion und Kultur das Recht auf ein Leben in Freiheit, Frieden und Sicherheit haben. Die Herausforderungen sind enorm, die Verletzungen durch sieben Jahre Krieg tief, die Sicherheitslage mehr als fragil. Doch im Aufbau der Gesundheitsversorgung für alle, der neuen Schulen und Bildungsinstitute und der basisdemokratischen Strukturen, in denen die gleichberechtigte Beteiligung der Frauen verankert ist, gehen die kämpferischen Menschen keine Kompromisse ein. Rojava ist Hoffnung, Herausforderung und Perspektive. Auch, oder gerade für uns. Maja Hess, Arzu Güngör und Therese Vögeli von medico international schweiz berichten über den Besuch bei den Vertriebenen aus Afrin, das Experiment der Frauen im Frauendorf Jinwar, den Wiederaufbau der zerstörten Stadt Kobane und innovative Ansätze in der Gesundheitsversorgung.

Eintritt frei, Kollekte