Kurzbericht: Demo gegen PNOS-Parteitag

01. Dezember 2018 / Heute gingen in Bern rund 1000 Menschen gegen den PNOS Parteitag und Rechtsextremismus auf die Strasse. Trotz der Bewilligung hatte die Demo einen entschlossenen und militanten Charakter. Auffallend viele junge Antifaschist*innen liefen mit und zeigten, dass Antifaschismus nach wie vor ein wichtiges Thema ist. Bleibt dennoch wachsam bezüglich neuer Infos zum Parteitag der PNOS, diese werden am Abend auf barrikade.info aufgeschalten. Anbei der Aufruf Text, denn wir zu Hunderten verteilt haben: Kein Platz für PNOS und andere Nazis Volles Programm im Kalender der Schweizer Neonazis. Viel haben sie sich vorgenommen in diesem Winter. Gleich mit zwei Mobilisierungen erscheinen sie auf dem Radar. Obwohl das Feld rechter parlamentarischer Politik von der SVP bereits mit deren menschenverachtender Ideologie…

Weiterlesen

Bericht #baselnazifrei

24. November 2018 / Heute fanden in Basel die #baselnazifrei Proteste statt.  Da die letzte bewilligte Demonstration aus rechtsextremen Kreisen in der Schweiz bereits einige Jahre zurück lag, stellte der heutige Tag ein besonderes Ereignis dar. Für die demobilisierte antifaschistische Bewegung war es mal wieder eine Gelegenheit Strategie und Konzepte des Protestes in der Praxis anzuwenden. Während es bei den Nazis abzuschätzen galt, ob und inwiefern sie Leute auf die Strasse bringen können. Um es vorwegzunehmen am Ende standen sich rund 2`000 Antifaschist*innen rund 70 Neonazis gegenüber. Die Neonazis Die Partei National Orientierter Schweizer (PNOS) rief zu der rechten Kundgebung auf. Die Partei versucht seit einiger Zeit vom Neonazi-Image wegzukommen. Ein Blick auf die Kundgebungsteilnehmenden verdeutlichte einmal mehr, dass es…

Weiterlesen

LIVE-TICKER #baselnazifrei

Letzte Infos zu #baselnazifrei: Antirep-Nr: Tel. +41 (0)78 972 21 13 Übersichtskarte: https://umap.osm.ch/m/1704/ Twitter AGB: https://twitter.com/ag_bern Ticker: https://barrikade.info/Liveticker-BaselNaziFrei-1629 Twitter: https://twitter.com/hashtag/baselnazifrei Facebook: https://facebook.com/Basel-Nazifrei-707683249618067

Weiterlesen

Kurzbericht “Erinnern heisst Kämpfen”

09. November 2018 / Rund 500 Menschen erinnerten heute an den 80. Jahrestag der Reichspogromnacht. Die Gefahr des Faschismus ist in Europa wieder Realität. Leider haben sich in den letzten 10-15 Jahren viele antifaschistische Gruppen demobilisiert. Deswegen waren wir heute mit einem Transparent “Antifaschismus reorganisieren” präsent. Auch in Bern war die antifaschistische Bewegung um die Jahrtausendwende prägend für die revolutionäre Bewegung. Damals war es unausweichlich aufgrund des Naziproblemes. Lasst uns nicht warten, bis es wieder zu spät ist. Deswegen kommt alle am 24.11. in Basel gegen die PNOS Demo und am 01.12. gegen den PNOS Parteitag in Bern auf die Strasse. Lasst uns zusammen tagtäglich antifaschistische Präsenz zeigen und uns Reorganisieren.  

Weiterlesen

Transpiaktion für anarchistische Gefagenene

25. August 2018 / Heute Abend haben wir zusammen mit der RJG Bern und Einzelpersonen in einer gemeinsamen Aktion an die zahlreichen anarchistischen Gefangenen auf der ganzen Welt, wie beispielsweise in Russland, den Gefangenen der „united we stand“ Kampagne oder dem Prisonstrike in den USA erinnert. Dies fand im Rahmen der Solidaritätswoche für anarchistische Gefangene statt. Drinnen wie Draussen – united we stand! Darum lasst uns am 28. und 29. September den Kampf aller Anarchist*innen verbinden und den Protest gegen Erdogan, Steinmeier und allen anderen Herrschenden auf die Strasse tragen. Nach den entschlossenen Protesten gegen den G20-Gipfel in Hamburg, hat der Staat zur Jagd auf die radikale Linke geblasen. Die Kampagne „united we stand“ solidarisiert sich mit den Gefangenen. Solidarische…

Weiterlesen

Aufruf Antifarally

05. August 2018 / Wie gehts? 1. Aktion überlegen 2. Do it! Natürlich mit der nötigen Vorsicht. 3. Halte das Ganze auf einem Foto/Film fest. Achte allenfalls darauf, dass Gesichter unkenntlich gemacht wurden. 4. Lade das Foto auf Instagram mit dem #Antifarally oder schicke das Foto an: antifarally@immerda.ch – wir stellen das erhaltene Material sicher für Dich online und verpixeln Gesichter falls notwendig. Antifasommer 2018 Seit dem Aufruf zur 1. Antifarally 2017 ist viel geschehen. Trotz eindrücklichem Widerstand der Kurdischen Freiheitsbewegung ist Afrin gefallen, währenddessen Erdogan mit faschistischen Mitteln versucht, seine Macht in der Türkei zu festigen. Der Bund hat beschlossen, eritreische Geflüchtete wieder in ihr Heimatland auszuschaffen, da es für diese angeblich keine begründete Angst vor Verfolgung mehr gibt.…

Weiterlesen

Freiheit für die angeklagten Trump-Gegner*innen!

25. Juni 2018 / Text via IWW JAM Freiheit für die angeklagten Trump-Gegner*innen! Gestern demonstrierte rund ein Dutzend Aktivist*innen vor der US-Botschaft in Bern für die Freiheit von über 40 angeklagten Trump-Gegener*innen, denen in den USA der Prozess gemacht wird, weil sie sich am 20. Januar 2017 (J20) angeblich oder tatsächlich an Protesten gegen den Amtsantritt von Donald Trump beteiligt haben. Die Staatsanwaltschaft forderte im Nachgang zu den Protesten drakonische Haftstrafen von über 60 Jahren – wegen der blossen Teilnahme an einer Kundgebung. Unter den Angeklagten befinden sich auch Mitglieder der IWW (Industrial Workers of the World). Die Teilnehmer*innen der heutigen Mahnwache folgten denn auch einem Aufruf der von der Nordamerikanischen Regional Aministration (NARA) der IWW und verlangten ein sofortiges…

Weiterlesen

Kurzbericht: Zwischen uns keine Grenzen

16. Juni 2018 / Rund 2.500 Menschen beteiligten sich heute an der Antirassismus-Demo in Bern. Erfreulicherweise setzte sich ein grosser Teil der Teilnehmer*innen aus den verschiedenen migrantischen Communities zusammen. Gleichzeitig ist es ein Ausdruck verschiedener Verschlechterungen im Asylsystem. Vor allem für viele Menschen aus Afghanistan und Eritrea droht nach jüngsten Verschärfungen eine Abschiebung. Die Botschaften an der heutigen Demo waren äusserst vielfältig. So wurden beispielsweise die Regularisierung von Sans-Papiers gefordert, auf die schlechte Situation von Geflüchtete mit F-Aufenthaltsstatus aufmerksam gemacht und hingewiesen, dass Flucht immer legitim ist. #refugeeswelcome  

Weiterlesen