In Kürze

Vom autonomen Infoportal zur “Anarchistischen Gruppe Bern”

Anfang August 2015 hatten wir die Facebookseite „Autonomes Infoportal Bern“ erstellt. In den folgenden sechs Monaten gab es viele und intensive politische Auseinandersetzungen mit uns und der Bewegung in Bern.
Ursprünglich wollten wir eine Plattform schaffen, um Aktionen, Berichte, Demos und Veranstaltungen in der Region zu bündeln und zu veröffentlichen. Oft wurde unterschätzt, wie viele Gruppen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten und Symapthisant*innenkreise existieren.
Ohne aktiv für unsere Seite zu werben, haben dennoch innert kürzester Zeit einige hundert Menschen die Seite geliked und wir konnten wöchentlich eine Reichweite im fünfstelligen Bereich erzielen. Daraus folgern wir, dass ein grosses Bedürfnis nach Informationen zu den verschiedenen Veranstaltungen vorhanden war und wir zudem Menschen gruppen- und themenübergreifend erreichen konnten.
Allerdings mussten wir auch feststellen, dass der Output der Gruppen kontinuierlich abgenommen hat und standen schon bald vor dem Dilemma ein Infoportal betreiben zu müssen, ohne regelmässig Informationen zu finden. Hinzu kam der Umstand, dass einige Themen sehr dominierten haben, während andere kaum bis gar nicht aufgegriffen wurden. Einhergehend mit diesen Entwicklungen, ist auch unser Kollektiv kontinuierlich grösser geworden und das Bedürfnis anarchistische Perspektiven nach aussen zu tragen, ist immer mehr in den Vordergrund gerückt.
Deswegen haben wir als Kollektiv die „Anarchistische Gruppe Bern“ gegründet, um in der Zukunft anarchistische Perspektiven auf die Strasse und in innerlinke Diskurse zu tragen.
Da wir uns als Teil einer grösseren Bewegung sehen, die wieder wachsen muss statt isoliert und nebeneinander zu kämpfen, werden wir das Infoportal wie gewohnt weiterbetreiben, um einen Überblick über die Aktivitäten der Bewegung wiederzugeben. Nebst Aktionen, Berichten, Demos und Veranstaltungen aus der Region werden wir neu über eigene Projekte und für uns wichtige News berichten.
Eine Homepage, neue Informationen und ein Selbstverständnis über uns folgen in den nächsten Tagen und Wochen.

Bewegung statt Stillstand – neue Perspektiven entwickeln und anarchistisch Handeln!