• Zeit bis zum Frauen*streik
    Mehr Infos unter: anarchistisch.ch/frauenstreik

  • 21Tage 10Stunden 31Min 58Sek

Solidarität mit Nekane

22. Mai 2019 / Rund 150 Menschen zeigten sich heute morgen vor der Bundesanwaltschaft in Bern mit Nekane solidarisch. 2016 sass sie aufgrund eines Auslieferungsgesuch der spanischen Justiz 1.5 Jahre lang im Gefängnis. Der Fall schien abgeschlossen, bis sie nun erneut vor Gericht zitiert wurde. Hände Weg von Nekane. Danke an “dhmo” für die Fotozusendung.

Weiterlesen

Überregionaler Aufruf zum Frauen*streik am 14. Juni

21. Mai 2019 / 14. Juni – Frauen*streik Schweiz Am 14. Juni findet in der Schweiz der Frauen*streik statt. Der Streik ist angelehnt an den Frauenstreik vom 14. Juni 1991, daran beteiligten sich landesweit rund 500`000 Menschen. Die Komitees für den bevorstehenden Streik sind relativ breit abgestützt: Gewerkschaften, Parteien, Feminstinnen*, Bäuerinnen*, migrantischen Communities sowie solidarische Unterstützungsgruppen. An diesem Tag wollen wir nicht nur lokal kämpfen, sondern auch von den weltweiten feministischen Kämpfen lernen. Deshalb laden wir alle dazu ein, am 14. Juni nach Bern zu kommen, um zusammen mit allen Menschen, die von patriarchaler Unterdrückung betroffen sind, ein kämpferisches Zeichen zu setzen. Frauen*organisierung weltweitFeministische Kritik wird in der Schweiz und auch anderswo immer noch ignoriert. Deshalb wollen wir uns als…

Weiterlesen

Solidemo für geräumtes Fabrikool

17. Mai 2019 / Heute beteiligten sich rund 400 Menschen an einer bunten Demo in Solidarität mit dem geräumten Fabrikool. Die Demo zog von der Länggasse durch die Innenstadt zur Reitschule. Danke an den anonymen Fotografen. Hier eine Stellungnahme von Menschen aus dem Fabrikool-Kollektiv: Das Fabrikool wurde gestern früh geräumt. Das heisst, das Gebäude wurde mit Enzian aufgebrochen, von den Behörden verbarrikadiert und vier Meter hoch eingezäunt, damit es nicht weiter belebt werden kann. Gewohnt hat dort zwar niemand – das Projekt lebt von den Menschen, die darin aktiv sind, den Ort als Treffpunkt nutzen und an unterschiedlichsten Ideen basteln. Für viele ist es aber nicht nur ein wichtiger Ort, sondern ein Zuhause. Auch neben den regelmässigen Öffnungszeiten, zum Beispiel…

Weiterlesen

Räumung Fabrikool

14. Mai 2019 / ++ 11:00 Uhr Nachtrag: Bei der Räumung der Effy29 2017 wurde die Sondereinheit Enzian notfallmässig aufgeboten. Heute kamen Sonderheiten bereits präventiv zum Einsatz. Gefährliche Standards, die hier durchgesetzt werden. ++ 9:45 Uhr: Ein grosser Teil des Aufgebotes ist mittlerweile abgezogen. Das Gebäude erhält ein Baugerüst – somit wird auch bald saniert. Haltet eure Augen und Ohren offen für weitere Infos. Die heutige Räumung war die staatliche Antwort auf eine klare politische Haltung. Die Besetzer*innen hatten bewusst die Zwischennutzung gekündigt, weil der Kanton immer wieder Steine in den Weg gelegt und das Haus an ein gewinnorientiertes Projekt verkauft hatte. ++ 8:30 Uhr: Erste Zusammenfassung. Heute morgen fuhr ein grosses Polizeiaufgebot vor dem Fabrikool vor. Zugleich wurde sich…

Weiterlesen

Kurzbericht 1. Mai

1. Mai 2019 / Heute beteiligen sich rund 500 Menschen am revolutionären Block und bis 1000 zu an der Gewerkschaftsdemo. Das Motto der diesjährigen revolutionären 1. Mai Demo war “Kämpfe verbinden – Unterdrückung überwinden”. In den letzten Monaten stand vor allem die Organisierung für diverse Aktivitäten zum Frauen*streik im Fokus unseres Kampfes. Dementsprechend machten wir heute mit einem grossen Stecktransparent “Frauen*streik 14.06. Lorraine” zu Beginn der Demo auf den Frauen*streik aufmerksam. Damit der Streik ein sichtbarer Erfolg wird, braucht es noch einiges an helfenden Händen. Schreib uns doch an agb@immerda.ch, wenn du mithelfen kannst – Vorkenntnisse sind keine nötig. Ansonsten kommt zum 1. Offenen Treffen – diesen Samstag um 15 Uhr im Infoladen. Infos zu unseren Plänen zum Frauen*streik erfahrt…

Weiterlesen

Kurzbericht Demo lebendiges Fabrikool

28. April 2019 / Rund 100 Menschen beteiligten sich heute an der Demo für ein lebendiges Fabrikool. Das Fabrikool hat sich in den zwei Jahren als unkommerzieller Freiraum im Quartier, wo ansonsten zahlreiche Büroräume Leerstehen oder Wohnungen gentrifiziert wurden, verankert. Die Besetzer*innen hatten die Zwischennutzung mit dem Kanton aus Protest gekündigt. Einerseits legte der Kanton wiederholt bei der Renovierung und Nutzung Steine in den Weg, andererseits wurde die Immobile an ein gewinnorientiertes Architektenbüro verkauft. Somit ist das Fabrikool ab 30. April akut räumungsbedroht. Am 30. April findet eine weitere Protestaktion statt. Kommt also um 18 Uhr zur Velodemo, Treffpunkt beim Fabrikool. Mehr Infos unter: https://fabrikool.ch/

Weiterlesen

Mobiaktion zum Frauen*streik

24. April 2019 / Noch knapp 50 Tage bis zum Frauen*streik. Was es mit der Lorraine auf sich hat erfahrt ihr in den nächsten Wochen! Bis zum Streik gibt es aber noch viel zu tun und jede Hilfe ist willkommen. Kontakt aufnehmen kannst du unter agb@immerda.ch oder über https://anarchistisch.ch/kontakt/ Konkret brauchen wir beispielsweise viel Stoff, Farbe oder coole Grafiken. Diese kannst du in den Infoladen der Reitschule vorbeibringen, dort gibt es übrigens auch Flyer und Kleber zum Streik. Nicht vergessen am 04. Mai organisieren wir ein öffentliches Treffen: um 15 Uhr im Infoladen der Reitschule (https://www.facebook.com/events/2202848443360812/) Ansonsten könnt ihr schon mal fleissig eure Freund*innen zur Anarchistische Beteiligung am Frauen*streik einladen. (https://www.facebook.com/events/641128006318304/)

Weiterlesen

Kurzbericht 5. Klimademo Bern

06. April 2019 / Ungefähr 10`000 Menschen beteiligten sich heute am Klimastreik – damit trat die von einigen Medien und Parteien insgeheim erhoffte „Demobilisierung“ der Klimastreikbewegung nicht statt. Dennoch fragen sich immer mehr, wie weiter nach dem 5. Klimastreik? Ist beispielsweise das Ziel erreicht, wenn überall der symbolische Klimanotstand ausgerufen wird? Wie soll der „Systemwandel“ genau aussehen, wenn es keine politischen Veränderungen gibt? Welche Mittel sind legitim zur Durchsetzung der Ziele? Wie geht man damit um, wenn sexistische Redner für die Bewegung sprechen wollen?

Weiterlesen