Kurzbericht: Free Nekane Demo Zürich

06. April 2017 / Nekane sitzt nun seit über einem Jahr im Knast. Anlässlich des Jahrestages wurde gestern zu einem Aktionstag aufgerufen. In Bern wurden u.a. das Bundesamt für Justiz besucht und zugemüllt, sowie verschiedene grössere Graffitis gesprayt. Am Abend gab es in Zürich eine Demo mit rund 350 Menschen und mit der solidarischen Beteiligung zahlreicher Gruppen aus Bern. Mit lauten Parolen, Sprays und gekleisterten Plakaten wurde die Verhaftung und Verschleppung von Nekane im öffentlichen Raum sichtbar gemacht. Der Kampf um die Freilassung geht weiter – lasst Nekane endlich raus!

Weiterlesen

Übersetzungsversuch: Positionen IRPGF (Rojava)

02. April 2017 / Heute geben wir die Gründung der International Revolutionary People’s Guerrilla Forces (IRPGF) bekannt. Wir verstehen uns als eine explizit anarchistische und militante Gruppe in Rojava, welche zum Ziel hat die Revolution zu verteidigen und anarchistische Idee voranzutreiben. Die Rolle der IRPGF Die IRPGF ist ein bewaffnetes, selbstorganisiertes und horizontales (Anm: flachen Hierarchien) Kollektiv, welches daran arbeitet soziale Revolutionen weltweit zu verteidigen, Staat und Kapital zu konfrontieren, sowie anarchistische Ideen voranzutreiben. Wir anerkennen und bestätigten, dass die Praxis grundsätzliche Theorien erfordern und umgekehrt. Wir sind keine politische Partei oder Plattform, sondern verstehen uns als Kollektiv, welches verschiedene anarchistische Positionen vereint. Das IRPGF Kollektiv vereint sich in der militanten Praxis, die wir als Vorrausetzung zur Befreiung ansehen. Wir…

Weiterlesen

Kurzbericht: “100 Jahre SVP” Zürich

19. März 2017 / Kurze Zusammenfassung der Proteste gegen die 100 Jahrfeier der SVP in Zürich Wer zum Ort der angekündigten Demo am Bürkliplatz wollte, musste mit Vorkontrollen rechnen. Alle Zugänge zum Platz wurden von Polizeigruppen bewacht und es standen diverse Gitterwagen, sowie Wasserwerfer bereit. Trotz eines grösseren Polizeiaufgebotes sammelte sich am Nachmittag eine kleine Demo mit 60-70 Menschen beim Bürkliplatz. Diese wurde sofort eingekesselt und die Menschen anschliessend einzeln kontrolliert, sowie abtransportiert. Kleinere Spontandemos zogen im Verlauf des Nachmittages rund um das gut bewachte Kongresszentrum. Als sich beim Bahnhof Enge eine grössere Gruppe sammelte, fuhr die Polizei wieder mit einem grossen Aufgebot vor und griff die Demo ohne Vorwarnung an. Danach wurden wahllos meist jüngere Personen kontrolliert und in…

Weiterlesen

Kurzbericht Naziaufmarsch in Leipzig

18. März 2017 / Am 18. März wollten Neonazis der Partei «die Rechte» durch ein linkes Viertel in Leipzig marschieren. Die angekündigte Route wurde ihnen jedoch gerichtlich untersagt und so mussten die Neonazis eine Alternativeroute laufen. Um den Aufmarsch zu schützen, wurden rund 2.000 PolizistInnen aus ganz Deutschland aufgeboten. Die antifaschistischen Proteste sahen vor, den rechten Aufmarsch zu blockieren. Bei einer ersten grösseren Demo mit rund 600 Leuten wurde ein erster leider erfolgloser Ausbruchsversuch unternommen, um auf die Route der Neonazis zu gelangen. Nachdem Ende der ersten antifaschistischen Demo, zogen Hunderte in Kleingruppen los, um die Strecke der Rechten zu blockieren. Dabei kam es zu unzähligen Spontandemos, Blockadeversuchen, Störaktionen und vereinzelten militanten Aktionen. Der Marsch der Neonazis konnte zwar nicht…

Weiterlesen

Soli-Demo für Freiräume verhindert

25. Februar 2017 / Einige Eindrücke der verhinderten Demo heute. Rund 400 bis 500 Menschen beteiligten sich am Umzug für mehr Freiräume, welche von einem Grossaufgebot der Polizei verhindert wurde. Dabei wurden mindestens zwei Menschen schwerverletzt. #Effy29 lebt weiter!

Weiterlesen

Verhinderter Knastspaziergang

24. Februar 2017 / Gestern verteidigte die Polizei mit einem grösseren Aufgebot die Tristesse einer grauen, sowie leblosen Stadt und verhinderte einen Knastspaziergang. Heute Abend gehen wir dafür umso lauter, kraftvoller und bunter auf die Strasse. Besammlung für den Umzug durch die Innenstadt ist um 20 Uhr bei der Reitschule! Rund 150 Menschen versammelten sich am Freitagabend bei der Schützenmatte, um mit Musik und Flyern vor das Regionalgefängnis zu ziehen. Der Protest sollte sich gegen Repression, Polizeigewalt und das Knastsystem richten. Die Polizei war jedoch mit einem grösseren Aufgebot vor Ort und sperrte grossflächig das Gebiet um die Reitschule ab. Eine Demonstration sollte von Anfang an im Keim erstickt werden. Dabei wurden ziellos Gummischrot und Wasserwerfer in Richtung der Reitschule…

Weiterlesen

Aufruf zu Soliaktionen & Spontandemo (Effi29)

22. Februar 2017/ An die 400 bis 450 Menschen zogen heute Abend spontan durch die Längasse, um gegen die Räumung der Effi29 zu demonstrieren. Nach der heutigen Räumung und der angedrohten Räumung der Besetzung «Fabrikool» für morgen Donnerstag, war die Stimmung der anwesenden Menschen entsprechend aufgeladen und wütend. Fehlende Wohnungen, stetige Mieterhöhungen und die schleichende Gentrifizierung in den Quartieren betreffen immer mehr Menschen in Bern. Während heute Morgen die Polizei noch mit massiver Gewalt gegen 19 Besetzer*innen vorging, verhielt sie sich angesichts der vielen Menschen an der Spontandemo sehr zurückhaltend. Für die nächsten Tage sind weitere Demos und Soliaktionen geplant, um den Druck auf der Strasse zu erhöhen und Solidarität mit den Inhaftierten zu zeigen. Bis dahin gibt es viele…

Weiterlesen

Räumung an der Effingerstrasse (Effi29)

22. Februar 2017 / Heute kurz vor 8 Uhr begann die Räumung der #Effi29. Der entschlossene Widerstand der Besetzer*innen verzögerte den Angriff der Polizei auf die Besetzung massiv. Diese wirkte total überfordert, sowie sehr aggressiv und musste immer wieder Verstärkung zusammenziehen. Bis zu 100 Menschen zeigten sich solidarisch und versammelten sich in den Strassen rund um die Effi. Es kam zu zahlreichen Personenkontrollen und vereinzelt wurden Menschen auf den Polizeiposten verschleppt. Zu Beginn der Räumung versuchte die Polizei den Vordereingang zu stürmen und bis zur 1. Etage vorzudringen. Während das Sondereinsatzkommando Enzian mit gezückten Tasern über ein Nebengebäude die Effi stürmte, verschafften sich andere Polizeieinheiten über die Hinterseite Zugang zur Besetzung. Über Stunden hinweg wurde ziellos Gummischrot auf das Haus…

Weiterlesen