Antirepressionsdemo G20

15. Juli 2017 / Rund 150 bis 200 Menschen gingen heute laut und wütend auf die Strasse, um auf die Ereignisse rund um die G20 Proteste aufmerksam zu machen. Während der Protestwoche vom 01. bis 08. Juli setzte die Hamburger Polizeiführung auf eine sichtbare Strategie der Eskalation. Mehrere hundert Menschen wurden durch die Gewaltorgie der Polizei verletzt. Noch immer befinden sich Protestierende in Spitälern und warten auf eine Genesung. Das im öffentlichen Diskurs vorherrschende Bild von massiver Gewalt gegen Beamte bröckelt seit Tagen immer mehr. So zeigte sich in jüngsten Berichten, dass von den 476 angeblich verletzten Beamten nur rund die Hälfte an den Gipfeltagen verletzt wurden und 95% nach einer kurzen Behandlung vor Ort weiterarbeiten konnten. Zudem müssen immer…

Weiterlesen

Kurzbericht: Hamburg 01. & 02. Juli

01. Juli 2017 / Samstag In den nächsten Tagen wird es an dieser Stelle vorwiegend aktuelle News und Einschätzungen zu den Protesten gegen den G20 in Hamburg geben. Wer gezielte Fragen hat oder Infos haben möchte, kann uns jederzeit per Mail oder über unsere Socialmedia Kanäle Kontakt mit uns aufnehmen. Das Bild zeigt den Aufbau des Camps im Volkspark. Aktuelle Situation Die Polizei markiert in den klassischen linken Vierteln und rund um den Austragungsort der Messehallen seit einigen Wochen grossflächig Präsenz. Dennoch ist die Stimmung bei den Aktivist*innen vor Ort entspannt und es wird vorfreudig auf die Ankunft von zehntausenden Protestierenden gewartet. Camps Die Situation mit den beiden Camps im Volkspark (Infotelefon 015217030644) und im Stadtpark ändert sich fast täglich.…

Weiterlesen

Protest gegen Sozialabbau & Spontandemo

06. Juni 2017 / Heute versammelten sich rund 1000 Menschen auf dem Rathausplatz, um gegen den geplanten Sozialabbau von 10 bis 30 Prozent zu demonstrieren. Unter den Teilnehmer*innen waren viele Direktbetroffene dabei. Damit der Protest auch in der Innenstadt sichtbar gemacht werden konnte, formierten sich rund 60 Menschen zu einer Spontandemo. Diese zog vom Rathausplatz über den Bundes- und Bahnhofplatz Richtung Schützenmatte. Für die nächsten Wochen und Monate haben sich bereits weitere Protestaktionen angekündigt. Unser Flyer zur heutigen Demo: Solidarisch handeln – Sozialabbau bekämpfen Erneut wird gespart und erneut geschieht dies auf dem Buckel der ärmeren Menschen der Gesellschaft. Dieser Satz scheint mittlerweile so häufig zu gelten, dass schon fast vergessen geht, was dies bedeutet. Selbstbewusst wird die Schweiz als…

Weiterlesen

Kurzbericht: Anti-G20 Demo Hamburg

08. Apri 2017 / Dieses Wochenende fand in Hamburg die zweite Aktionskonferenz statt. Obwohl sich schon viele Aktionen herauskristallisiert haben, muss bis zum Gipfelbeginn im Juli noch vieles geplant werden. Am Freitag war bekannt geworden, dass die gesamte Innenstadt während dem #20-Gipfel für sämtliche Demonstrationen gesperrt werden soll. Einen kleinen Ausblick auf die Polizeipräsenz im Sommer lieferte eine Demo am Samstagabend zum Tagungsort. Beim Messegelände standen hunderte PolizistInnen Spalier, es wurden über hunderte Meter hinweg Gitter aufgestellt und zudem standen mehrere Wasserwerfer bereit. Insgesamt wurden rund 1.000 PolizistInnen für ungefähr gleich viele Demonstrant*innen aufgeboten. In den nächsten Tagen folgen weitere Infos zur der überregionalen Mobilisierungen in der Schweiz, Anreise mit dem Extrazug, Aktionen während dem G20 Gipfel, sowie diversen Empfehlungen…

Weiterlesen

Kurzbericht: Free Nekane Demo Zürich

06. April 2017 / Nekane sitzt nun seit über einem Jahr im Knast. Anlässlich des Jahrestages wurde gestern zu einem Aktionstag aufgerufen. In Bern wurden u.a. das Bundesamt für Justiz besucht und zugemüllt, sowie verschiedene grössere Graffitis gesprayt. Am Abend gab es in Zürich eine Demo mit rund 350 Menschen und mit der solidarischen Beteiligung zahlreicher Gruppen aus Bern. Mit lauten Parolen, Sprays und gekleisterten Plakaten wurde die Verhaftung und Verschleppung von Nekane im öffentlichen Raum sichtbar gemacht. Der Kampf um die Freilassung geht weiter – lasst Nekane endlich raus!

Weiterlesen

Kurzbericht: “100 Jahre SVP” Zürich

19. März 2017 / Kurze Zusammenfassung der Proteste gegen die 100 Jahrfeier der SVP in Zürich Wer zum Ort der angekündigten Demo am Bürkliplatz wollte, musste mit Vorkontrollen rechnen. Alle Zugänge zum Platz wurden von Polizeigruppen bewacht und es standen diverse Gitterwagen, sowie Wasserwerfer bereit. Trotz eines grösseren Polizeiaufgebotes sammelte sich am Nachmittag eine kleine Demo mit 60-70 Menschen beim Bürkliplatz. Diese wurde sofort eingekesselt und die Menschen anschliessend einzeln kontrolliert, sowie abtransportiert. Kleinere Spontandemos zogen im Verlauf des Nachmittages rund um das gut bewachte Kongresszentrum. Als sich beim Bahnhof Enge eine grössere Gruppe sammelte, fuhr die Polizei wieder mit einem grossen Aufgebot vor und griff die Demo ohne Vorwarnung an. Danach wurden wahllos meist jüngere Personen kontrolliert und in…

Weiterlesen

Kurzbericht Naziaufmarsch in Leipzig

18. März 2017 / Am 18. März wollten Neonazis der Partei «die Rechte» durch ein linkes Viertel in Leipzig marschieren. Die angekündigte Route wurde ihnen jedoch gerichtlich untersagt und so mussten die Neonazis eine Alternativeroute laufen. Um den Aufmarsch zu schützen, wurden rund 2.000 PolizistInnen aus ganz Deutschland aufgeboten. Die antifaschistischen Proteste sahen vor, den rechten Aufmarsch zu blockieren. Bei einer ersten grösseren Demo mit rund 600 Leuten wurde ein erster leider erfolgloser Ausbruchsversuch unternommen, um auf die Route der Neonazis zu gelangen. Nachdem Ende der ersten antifaschistischen Demo, zogen Hunderte in Kleingruppen los, um die Strecke der Rechten zu blockieren. Dabei kam es zu unzähligen Spontandemos, Blockadeversuchen, Störaktionen und vereinzelten militanten Aktionen. Der Marsch der Neonazis konnte zwar nicht…

Weiterlesen

Soli-Demo für Freiräume verhindert

25. Februar 2017 / Einige Eindrücke der verhinderten Demo heute. Rund 400 bis 500 Menschen beteiligten sich am Umzug für mehr Freiräume, welche von einem Grossaufgebot der Polizei verhindert wurde. Dabei wurden mindestens zwei Menschen schwerverletzt. #Effy29 lebt weiter!

Weiterlesen